Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Akzeptieren

Christina Heimeroth

Dipl. Sozialarbeiterin
christina.heimeroth@ekkw.de

 

Alexandra Lauer

Dipl. Oecotrophologin
alexandra.lauer@ekkw.de

Fachstelle für Suchtprävention
Haus der Diakonie 1
Kaplangasse 1
36251 Bad Hersfeld
Tel. 06621 61091
Fax 06621 794737

www.diakonie-hef-rof.de 

So finden Sie zu uns

Fachstelle für Suchtprävention

Jugendarbeit

Konfirmation und Alkohol

Zielgruppe 8. – 9. Klasse und Konfirmandengruppen

Einheit mit verschiedenen Lernstationen zu den Themen: Kommunikation, Kooperation, Konfliktfähigkeit, Konsumkompetenz am Beispiel Alkohol.

 

In jeder Sucht steckt eine Sehnsucht

Mehr zu diesen Thema in Kürze!

 

Juleica - Die Jugendleiter/Innen Card

Qualifikation und Anerkennung für ehrenamtliche MitarbeiterInnen in der Jugendarbeit

Die JugendleiterInnen Card (Juleica) dient bundesweit zur Legitimation und als Qualifizierungsnachweis für Ehrenamtliche in der Jugendarbeit. Zusätzlich soll sie die gesellschaftliche Anerkennung für ehrenamtliches Engagement junger Leute zum Ausdruck bringen.

Voraussetzungen:

Die Fachstelle für Suchtprävention beteiligt sich an der kreisweiten Juleica-Ausbildung des Landkreises Hersfeld-Rotenburg, in Kooperation mit dem Kreisjugendring, dem Jugendamt, der Stadtjugenpflege Hersfeld, den Schulsozialarbeitern des Landkreises und den Ortsjugendpflegern.

  

„Prev@WORK“

Suchtprävention in der Ausbildung

Das Programm

Prev@WORK ist ein seit 2008 erprobtes, erfolgreich evaluiertes und ganzheitlich orientiertes Suchtpräventionsprogramm mit bundesweiter Verbreitung für Ausbildungsstätten und Unternehmen. Auf der Basis von  Gesundheitsförderung und Gesundheitsmanagement vermittelt Prev@WORK Wissen zu Wirkungsweisen und Risiken im Zusammenhang mit Suchtmittelkonsum und bildet somit eine wichtige Voraussetzung zur Entwicklung von Risikokompetenz. „Sucht verhüten, Menschen stärken, Risiken managen“.

Die Umsetzung

Buchen Sie für Ihr Unternehmen die passenden Module bei der Fachstelle für Suchtprävention:

Zwei aufeinander aufbauende Seminare (Grundlagen – und Aufbauseminar) mit jeweils 13 Unterrichts-einheiten beinhalten die Förderung eines verantwortungsvollen Umgangs mit Suchtmitteln, Erhöhung von Risikokompetenz und Verringerung von schädlichen Folgen, z. B. von Fehlerquoten, Arbeitsausfällen und Arbeitsunfällen.

Implementierung gesundheitsfördernder Angebote/Strukturen, Dienstvereinbarung Sucht / Suchtprävention, Entwicklung eines Handlungskonzeptes.

Wissens- und Kompetenztraining zu Risikofaktoren, Problemerkennung und erfolgreicher Kommunikation.

Gerne können Sie mit uns eine Termin zur Beratung und Schulung vereinbaren.

 

„Alle in einem Boot“

Teamtrainingsworkshop für Auszubildende zur Förderung sozialer Kompetenzen der Gruppe und des Individuums.